Skip to main content

„Halt mal kurz“ – das Spiel

(4.5 / 5 bei 157 Stimmen)

6,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 2. April 2019 10:07
Altersempfehlung, , , , , , ,
Kategorien
ProduktbezeichnungHalt mal kurz

Halt mal kurz -Die Geschichte hinter dem Spiel

Das Spiel „Halt mal kurz“ bezieht sich stofflich auf die sogenannte „Känguru-Trilogie“ von Marc Uwe Kling. Diese erschien zwischen 2009-2014 in Form von Büchern und Hörbüchern. In der Trilogie („Die Känguru-Chroniken“, „Das Känguru-Manifest“ und „Die Känguru-Offenbarung“) geht es um den Kleinkünstler Kling und seinen Mitbewohner Känguru. Der Mitbewohner hat früher beim Vietcong gedient. Deswegen vertritt er kommunistische Ansichten. Außerdem ist der Mitbewohner leidenschaftlicher Fan der Rockband „Nirvana“. Darüber hinaus zeichnet er sich durch seine Sucht nach Schnapspralinen aus. Jeder Band der Trilogie besteht aus mehreren humoristischen Kurzgeschichten über die beiden Protagonisten. Die Trilogie selbst stellt die Verschriftlichung einer Rundfunkkomödie mit dem Titel „Neues vom Känguru“ von Marc-Uwe Kling dar. Diese wurde 2008 vom Sender „Fritz“ ausgestrahlt und erwies sich als äußerst erfolgreich: Sie wurde 2010 mit dem „Deutschen Radiopreis“ ausgezeichnet.

Original Känguruh-Anleitung (vorsicht witzig 🙂 )

Das Spiel

Woran erkennt man, dass das Spiel an die Trilogie anschließt? Unter anderem daran, dass seine Regeln nicht nur in der schriftlichen, sondern auch in einer Video-Anleitung vom Känguru erklärt werden. Das Spiel sollte laut Hersteller von mindestens 3 Personen gespielt werden. Maximal können 5 Personen gleichzeitig spielen. Als optimale Anzahl der Spieler wird 4 angesehen. Jeder Spieler bekommt 5-7 Karten. Sein Ziel besteht darin, diese loszuwerden. Doch abgelegt werden dürfen nur Karten mit gleicher Abbildung oder solche, die zur gleichen Kategorie gehören. Und auch innerhalb jeder Kartenkategorie gibt es Feinheiten, die den Spielflusss steuern.

So gehören zur Kategorie „Nicht witzig“ die Karten:

  • „Der Nazi“ Sobald die Karte „Der Nazi“ erscheint, müssen alle so schnell auf die Abbildung des Nazis mit der Hand hauen wie sie können. Der letzte muss eine Karte vom Stapel ziehen. Auch das ist eine Anspielung auf Kängurus Wunsch, den Nazi zu boxen.
  • „Die Polizei“
  • „Der Kapitalismus“ „Der Kapitalismus“ bedeutet, dass derjenige, der die meisten Karten hat, noch zwei zusätzliche Karten als Bestrafung ziehen muss.

Zur Kategorie „Witzig“ gehören folgende Karten:

  • „Schnick-Schnack-Schnuck“ Bei „Schnick-Schnack-Schnuck“ spielen die Spieler „Schere-Stein-Papier“. Der Gewinner gibt dem Verlierer eine Karte.
  • „Halt mal kurz“ Wer die Karte „Halt mal kurz“ spielt, der mischt einfach seine Karten, nimmt dann eine Hälfte davon und gibt sie jemandem. Dabei muss er diesem jemanden sagen: „Halt mal kurz“.
  • „Ach, nein, du“
  • „Not-to-do-Liste“ Die „Not-to-do-liste“ wird als Reaktionskarte bezeichnet. Das heißt, man spielt sie als Reaktion auf eine andere Karte aus, und zwar selbst dann, wenn man noch nicht an der Reihe ist. Dabei muss man unbedingt sagen: „Das steht nicht auf meiner ‚Not-to-do-Liste'“. Allerdings muss man, falls man die Karte außerhalb der Reihe spielt, eine neue Karte ziehen. Spielt man die Karte dagegen regelmäßig aus, dann passiert auch nichts.

Zu keiner der beiden Kategorien gehört die sogenannte „Razupaltuft-Karte“. Diese Karte darf nur weitergegeben und niemals abgelegt werden. Wenn man sie bekommt, muss man „Razupaltuft“ sagen.

Besonderheiten und unerwartete Qualitäten des Spiels

Dem Hersteller zufolge ist das Spiel für Kinder ab dem 8. Lebensjahr gedacht. Doch erfahrungsgemäß haben auch junggebliebene Erwachsene Riesenspass, wenn sie „Halt mal kurz“ spielen. Dabei kann die Zahl von der vorgeschriebenen abweichen. So wurde mehrfach berichtet, dass das Spiel auch dann noch spassig ist, wenn es zu zweit oder sogar alleine gespielt wird. Die kompakten Abmessungen des Spiels (9,5*2*12 cm) garantieren dabei, dass das Spiel in jede Tasche passt. Somit kann es zum perfekten Begleiter auf andauernden Reisen werden.

Unser Fazit zum Spiel „Halt mal kurz“

Das Spiel ist genauso witzig und unterhaltsam wie die „Känguru-Trilogie“. Deswegen wird es sowohl den Kindern als auch den Erwachsenen Spass machen. Und selbst diejenigen, die die Trilogie nicht kennen, werden die Spielregeln dank der verständlichen Anleitung leicht begreifen.

Klare Kaufempfehlung! 

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 2. April 2019 10:07

6,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 2. April 2019 10:07