Skip to main content

Hot Wheels AI Intelligent Race System

(4 / 5 bei 18 Stimmen)

85,00 € 149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 23:09
Hersteller
Altersempfehlung, , , , , ,
Kategorien,
Geschlechter,
ProduktbezeichnungHot Wheels AI Racing

Hot Wheels AI Intelligent Race System

Im August brachte Mattel ein neues Produkt der Marke Hot Wheels auf den Markt:
Das sogenannte Hot Wheels AI – ein ferngesteuertes bzw. computergesteuertes RC-System.

Lieferumfang

Im Lieferumfang des Startersets von Hot Wheels AI, welches sich preislich je nach Händler zwischen 100 und 115 Euro bewegt, befinden sich

  • zwei Autos
    Die aus Kunststoff gefertigten Fahrzeuge sind dabei Hot Wheels typisch nicht lizensiert, es handelt sich also um Fantasiefahrzeuge.
  • zwei Fernbedienungen und
  • 20 Streckenabschnitte
    Diese Streckenabschnitte kann man im Grunde beliebig zusammenstecken und somit immer wieder neue Rennstrecken bauen. Die Anzahl der möglichen Streckenkombinationen liegt laut Mattel bei über 40, diese ähneln sich allerdings teilweise stark. Die Autos können theoretisch auch abseits der Rennstrecke gefahren werden, die Fahrbarkeit hängt dabei natürlich vom Untergrund ab.

3, 2, 1 – GO!

Das Highlight des Hot Wheels AI Systems ist das computergesteuerte, so genannte AI Fahren. Jedes Auto hat einen kleinen Prozessor und zwei Sensoren, mit denen es die Strecke erkennen und berechnen kann, wo es hinfahren muss. Das funktioniert selbstverständlich nur auf den mitgelieferten Streckenteilen.

Neben dem freien Fahren abseits der Strecke, dem RC Modus, beherrschen die Autos noch zwei weitere Modi, bei dem ersten handelt es sich um den Übungs- und bei dem zweiten um den Meisterschaftsmodus.

Übungsmodus

Der Übungsmodus ist dafür gedacht seine neugebaute Strecke zu testen oder Runden auf Zeit zu fahren.

Meisterschaftsmodus

Der Meisterschaftsmodus ist, wie der Name schon sagt, auf richtige Rennen ausgelegt, man kann also z.B. gegen Freunde oder auch gegen ein computergesteuertes Auto fahren.

Im Meisterschaftsmodus gibt es außerdem noch die so genannten virtuellen Gefahren:

  • Motorschaden
    Der Motorschaden zwingt ein Fahrzeug dazu kurz anzuhalten.
  • falscher Gang
    Der falsche Gang senkt die Geschwindigkeit des Autos.
  • Öllache
    Öllachen bringen das Fahrzeug ins schleudern.
  • Reifenpanne
    Reifenpannen bremsen das Auto aus und zwingen es an den Streckenrand zu fahren.

Der interessante Teil daran ist jedoch, dass die Gefahren nicht automatisch an einen bestimmten Punkt gesetzt werden, sondern die Fahrer sie nutzen können um Gegner auszubremsen. Jedem Fahrer stehen dabei allerdings nur drei Gefahren pro Rennen zur Verfügung und diese werden beim Einsatz zufällig ausgewählt, man kann also nicht selbst bestimmen, welche man einsetzen will.

Boxengasse

Mit den Gefahren kommt auch eine weitere Funktion des Hot Wheels AI ins Spiel, nämlich die Boxengasse, die Box ist nämlich dafür gedacht, dass man dort seine Gefahren wieder aufladen kann, dabei fährt man natürlich einen Umweg, weswegen der Gegner eine Chance bekommt zu überholen.

Schwierigkeitsstufen

Der Übungs- und der Meisterschaftsmodus bieten jeweils die Möglichkeit zwischen drei Schwierigkeitsgraden auszuwählen: Anfänger, Fortgeschritten und Experte. Bei diesen wird mit ansteigender Schwierigkeit die Unterstützung durch den Computer stark verringert.
Des Weiteren werden je niedriger der Schwierigkeitsmodus eingestellt ist Beschleunigung und Geschwindigkeit gedrosselt.
Das führt dazu, dass man im Anfängermodus sogut wie nie von der Strecke abkommt, während die Autos im Expertenmodus teilweise sehr schwer auf der Strecke zu halten sind. Zusätzlich dazu gibt es die beiden Gefahren Öllache und Reifenpanne nur im Expertenmodus.

Zubehör bzw. Erweiterungen zur Hot Wheels AI Racingbahn

Das Zubehör für die Hot Wheels AI Bahn hält sich hingegen leider in Grenzen. So kann man z.B. keine Streckenabschnitte mehr nachkaufen, was wünschenswert wäre, man muss sich also mit den 20 Abschnitten und der damit einher gehenden Begrenzung an möglichen Strecken zufrieden geben. Das einzige Zubehör, welches erhältlich ist sind zusätzliche Autos. Es gibt aber leider auch von diesen nur zwei verschiedene Modelle, neben denen aus dem Starter Set. Ein zusätzliches Auto mit Fernbedienung kostet dabei rund 60 Euro.

Real FX, Siku, Anki & Co. – das spricht die Konkurrenz

Die beiden wohl größten Konkurrenten der Hot Wheels AI Racingbahn im Bereich RC sind die Real FX und die Siku racing Bahn.

Real FX ist der Hot Wheels Bahn dabei nicht nur preislich, sondern auch in Funktionalität am ähnlichsten, die Autos sind ebenfalls aus Kunststoff und keine lizensierten Modelle, die Streckenabschnitte sind hier allerdings aus dünnem Kunststoff, nicht aus Papier. Auch der Lieferumfang ist der gleiche wie bei der Hot Wheels AI Racingbahn. Die Real FX hat dabei eigentlich jede Funktion die die Hot Wheels Bahn auch hat. Der größte Unterschied ist das Schadensmodell am Fahrzeug, denn dieses ist bei Real FX noch etwas detailreicher gestaltet, so gibt es hier z.B. auch Getriebeschäden oder einen Tank, der sich während des Fahrens leert.

Wesentlich mehr Unterschiede zum Hot Wheels AI System bietet die Siku racing Bahn,
diese kostet stolze 240 Euro, also rund 140 Euro mehr, als die Konkurrenzprodukte,
ist allerdings auch bereits qualitativ auf einer anderen Ebene.
So hat Siku Lizenzen verschiedener Automarken und Modelle, weswegen man hier detailgetreue Modelle realer Autos im Maßstab 1:43 bekommt, des Weiteren sind diese aus Metall, anstatt aus Kunststoff. Die Streckenabschnitte sind hier aus dickem Schaumstoff und können ebenfalls beliebig zusammengesteckt werden. Die Fahrbahn kann bei Siku racing durch Pfützen und durch Beschleunigungspfeile beeinflusst werden, beides wird als Aufkleber mitgeliefert und kann nach belieben auf die Fahrbahn geklebt werden, es wird also nicht nur vom Auto „gesehen“. Die Bahn hat außerdem richtige Leitplanken, die Autos bleiben also auf der Bahn, wenn sie von der Strecke abkommen. Außerdem fahren die Autos von Siku mit Akku, nicht wie die anderen beiden mit Batterien, es wird auch für jedes Auto ein Akku mitgeliefert.

Zwischen beiden Bahnen platziert preislich auch die Anki Overdrive. >> zur Anki Overdrive 

 

Sowohl die Siku, die Anki Overdrive, als auch die Real FX Bahn bietet deutlich mehr Zubehör, als die Hot Wheels AI Bahn, darin einbegriffen sind unter Anderem zusätzliche Autos und Streckenabschnitte.

Unser Fazit zur Hot Wheels AI Racingbahn

Man kann durchaus sagen, dass die Hot Wheels AI Bahn ihr Geld wert ist. Man erhält ein relativ hochwertiges Produkt mit sehr vielen Funktionen. Mangel herrscht nur an Zubehör. wer hier mehr Auswahl haben möchte und Wert auf das detailgetreuere Schadensmodell legt sollte zu Real FX greifen. Wem die Qualität, die lizensierten Modelle und das Material der Autos den Aufpreis wert ist, der sollte zu der Siku Bahn greifen.

Vorteile:

  • günstig
  • hochwertig für den Preis
  • einfach zu bedienen
  • virtuelle Gefahren wirken realistisch
  • Schwierigkeitsmodi bieten viel Abwechslung

Nachteile:

  • wenig Zubehör
  • teilweise bessere Qualität bei Konkurrenz
  • mehr Funktionen bei Konkurrenz

 

Die Rennbahnen im Überblick

Anki OVERDRIVE

109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 22:08
Berichtansehen
Hot Wheels AI Intelligent Race System

85,00 € 149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 23:09
Berichtansehen
Real FX

128,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 22:09
Berichtansehen

 

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


85,00 € 149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 23:09

85,00 € 149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 23:09