Skip to main content

Spin Master Micronoids – rot, grün und blau

(4 / 5 bei 16 Stimmen)

37,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 21:07
Hersteller
Altersempfehlung, , , ,
Kategorien
Geschlechter,
ProduktbezeichnungSpin Master Micronoids

Roboterspaß für Jung und Alt

Die Micronoids sind die neuesten Roboter aus dem Hause Spin Master. Klein, aber Oho! Aus über 100 Teilen werden sie mit echtem Werkzeug zusammengebaut und verfügen über viele verschiedene Funktionen.

Sie können

  • zu Musik tanzen,
  • sind programmierbar
  • können Sie auf Fragen und Sätze reagieren und
  • haben eigene Bewegungsabläufe

Die bisher drei verschiedenen Modelle unterscheiden sich in ihrer Programmierung und ihren Reaktionen.

Ebenso unterscheiden Sie sich in der Statur, sie kommen aber alle, ohne verlängernde Zusätze wie Antennen, auf etwa 20 cm Größe. Die kleinen Micronoids können auch miteinander interagieren und in der Gruppe miteinander spielen und tanzen.

Spin Master stellt seine Micronoids vor

Fordernder Aufbau

Das Herzstück der Micronoids ist das Kopfteil, dass den Prozessor und somit passenderweise das „Gehirn“ der Micronoids beinhaltet. Dieses ist einem Stück im Lieferumfang erhalten.

Was die Kinder konstruieren sind der Körper und die Extremitäten. Diese bestehen aus knapp über 100 Einzelteilen. Der Auf- und Zusammenbau der Teile ist fordernd und verlangt den Kindern Geschick und Geduld ab. Man benötigt echtes Werkzeug, dementsprechend klein sind verschiedene Teile und Schrauben.

Die Anleitung ist zwar nachvollziehbar, aber es bedarf gewisser Einarbeitung. Ein bis zwei Stunden nimmt der Zusammenbau des Micronoids schon in Anspruch.

Funktionen und Modi der Micronoids

Die Mirconoids verfügen über drei bzw. vier Modi, die abwechselnd aktiviert werden können.

  • Fragebodus
    In diesem Modus beantworten die mechanischen Spielzeuge Fragen mit Ja oder Nein. Und dies tun sie auf willkürliche Art, was zu sehr unterhaltsamen Ergebnissen führt, die vor allem Kinder zum Lachen bringen und für vergnügliches Kurzweil sorgen. Jedoch findet die Kommunikation nur auf Englisch statt, daher müssen auch die Fragen auf Englisch erfolgen.
  • Nachsprechen
    Zudem sprechen sie wiederholt eingesprochene Sätze mit computerverzerrter Stimme nach, was sehr komisch klingt. Hier bewies der Hersteller durchaus Sinn für Humor.
  • Tanzmodus
    Im Tanzmodus bewegen sich die Micronoids rhythmisch zu Musik, die ihnen vorgespielt wird. Zudem verfügen sie auch über eigene Musik, die sie gerne vorspielen und zu der sie ebenfalls tanzen können.
  • Bewegungsmodus
    Im Bewegungsmodus wird es interessant, den hier hat man Gelegenheit, den Micronoids einen Bewegungsablauf vorzugeben.

Programmierung per Bewegung – wie programmiert man die Micronoids?

Um die Micronoids zu programmieren, muss man ihnen die Bewegung Schritt für Schritt vorgeben. Das funktioniert über die Bedientasten oder indem man den Micronoid selbst bewegt. Danach wiederholt der Micronoid die quasi erlernten Bewegungen. Das versetzt den Micronoid aber schon zu allerhand in die Lage. So kann er bei richtiger Programmierung Lichtschalter betätigen, kleine Gegenständer umher schieben und Hindernisse überwinden. Hier ist der Experimentierfreude natürlich kaum eine Grenze gesetzt und es stehen den Robotikfreunden zahlreiche Einsatzmöglichkeiten offen.

Mehr Spaß in der Gruppe – Micronoids sind gesellig

Momentan gibt es die Micronoids in drei verschiedenen Modellen. Die Modelle unterschieden sich in ihrem Aussehen deutlich voneinander und agieren auch etwas unterschiedlich.

Spinmaster Micronoid Switch

Switch

Socket

Das Allrounder-Modell ist hierbei der rote „Socket“. Klein und mit niedlichen großen Augen verkörpert er den Normalo unter den Dreien.

Switch

Der Grüne „Switch“ hat ein an Insekten angelehntes Design, besitzt ein paar lange Antennen und ist der agilste des Trios.

Basher

Spinmaster Micronoids Basher

Basher

„Basher“ ist blau, sehr breit und hat sehr große und wuchtige Arme. Dieses etwas behäbige Äußere spiegelt sich auch in seiner Programmierung: „Basher“ ist der bequemste der Drei.

Treffen zwei der Drei oder alle zusammen aufeinander, können sie sich per Com Air synchronisieren beziehungsweise kommunizieren. Was dazu führt, dass die Micronoids einen Gruppentanz aufs Parkett legen können.

Unser Fazit zu den Micronoids von Spin Master

In der Gruppe sind die drei Zwergenroboter am Stärksten, aber auch einzeln überzeugen sie durchaus.

Sie garantieren mit ihrer Situationskomik eine gute Unterhaltung, für Jung und Alt. Zudem vermitteln Sie durch die Programmierung grundlegendes Wissen über die Funktionsweise von Robotern.

Der Aufbau ist aber für Kinder sehr fordernd, eventuell muss man als Erwachsener zur Stelle sein und gegebenenfalls mithelfen. Daher sind die Micronoids wohl am besten für Kinder ab 9 Jahren geeignet.

Doch gerade wegen der Herausforderung stellen die Micronoids für Kinder den idealen Einstieg in die Welt der Robotik dar.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


37,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 21:07

37,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 21:07