Skip to main content

Zoomer Dino

(4 / 5 bei 20 Stimmen)

154,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Juli 2019 6:08
Hersteller
Altersempfehlung, , , , , , ,
Kategorien
Geschlechter,
ProduktbezeichnungZoomer Dino
Altersempfehlunggeeignet für Kinder abgeeignet für Kinder ab 5 JahrenJahren

Zoomer Dino

Ein trainierbares interaktives Haustier erobert derzeit Kinderherzen: Der Zoomer Dino. Wir haben den kultigen kleinen Kerl, seine Funktionsweise und Verarbeitung und den tatsächlichen Spielspaß einmal recherchiert.

Erster Eindruck

Der 998 g schwere und ca. 21cm x 17cm x 30cm große Dino-Roboter, geht für knapp 100 Euro über den Ladentisch der Spielzeughändler. Fünf Jahre alt soll der „Drachenzähmer“ laut Angaben der Hersteller schon sein, wenn der Zoomer Dino im Kinderzimmer Einzug hält. Die Technik, die dahinter steckt, rechtferigt diese Altersangabe. Zum Zubehör zählt schließlich auch ein USB-Kabel. An den PC angeschlossen, lädt der „Zoomer-Boomer“. Ein fünfjähriger Dino-Freund soll dazu aber die Anleitung eines Erwachsenen haben.  In die Fernbedienung müssen 3x AAA Batterien, die von Erwachsenen eingelegt sicher für die problemlose Funktion des „Hausdinos“ sorgen.

Lieferumfang

  • Zoomer Dino
  • Fernbedienung
  • USB – Kabel
  • Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung

Wie, was, wann, warum? Es gibt nichts Schlimmeres, als technisches Fachchargon in anderen Sprachen. Ein spanisches Dorf muss die Bedienung des Zoomer Dinos dennoch nicht bleiben. Der Zoomer Dino ist zwar englischer Herkunft, aber seine Gebrauchsweise und weitere Hinweise bezüglich Gewärleistung und Pflege sind auch für deutschsprachige Zeitgenossen in der Bedienungsanleitung angeführt. Über „Hinweise und Aktionen“ unter dem Punkt Service-Informationen kann außerdem bei AMAZON eruiert werden, welcher Händler für Fragen rund um den Dino zur Verfügung steht.

Was kann der Dino?

Tatsächlich wäre ein kleiner Plastik-Dinosaurier, der nur anhand einer Fernbedienung durch ein Zimmer gesteuert werden kann wohl etwas teuer. Doch wie schon vorab erwähnt, steckt im Zoomer Dino jede Menge Technik, die dafür sorgt, dass er so einige Funktionen bereit hält.

  • Befehle
    Der Zoomer Dino ist die „stubenreine“ Version eines Haustieres – er kann lernen, Befehle auszuführen, macht aber praktischerweise kein „Pipi auf den Teppich“! Der moderne Drache  agiert auf zwei Spielmodi und reagiert zudem auf Handbewegungen seines „Trainers“. Bewegt man die eigene Hand knapp über den Sensoren an der Nase, so folgt der Dino diese, schmiegt sich hinein und fängt sogar zu schnurren an. Macht man eine kreisförmige Bewegung um Zoomer Dino herum so dreht er sich im Kreis, ähnlich einer Katze, die versucht ihren eigenen Schwanz zu fangen. Mit diesen einfachen Anweisungen ist Dino ist tatsächlich trainierbar! „Sitz“ und Streicheleinheiten gehören dabei eben mit zu Dinos Trainingsprogramm.
  • Emotionen
    Der recht unscheinbare kleine Dinosaurier hat’s auch in Punkto Gefühle ganz schön in sich. Dino’s Augen leuchten grün, wenn er glücklich ist! Er lässt sich dann einfach trainieren, folgt dem Besitzer und hat Spaß im Spiel. Wird er allerdings am Schwanz gezogen, schüttelt man ihn unsanft oder schiebt ihn weg, so leuchten seine Augen rot: Dino ist wütend! Dann ist er nur noch schwer unter Kontrolle zu bekommen, rast ungehalten durch die Gegend und gibt zeternde Geräusche von sich.
  • Fahren
    Der grüne Dinosaurier balanciert gekonnt auf zwei Rädern. Gerät er einmal ins Wanken, so stützt er sich mit seinem Schwanz ab. Fällt er nach vorne versucht er mithilfe seines Kopfes wieder aufzustehen. So leicht bringt ihn tatsächlich nichts aus der Bahn. Haben Kinder einmal keine Lust auf einen eigenwilligen kleinen Freund, so können sie den Dino auch einfach anhand der Fernsteuerung, wie einen ganz normalen Flitzer, durch den Raum fahren oder einzelne Bewegungen ausführen lassen. Ganz ohne Training oder Ansprache. Dabei erreicht er ein durchaus ordentliches Tempo.
  • sich eigenständig beschäftigen
    Neben dem bewussten Steuern durch Gesten oder die Fernbedienung ist der Zoomer Dino auch im Stande sich selbst zu beschäftigen. Überlässt man den kleinen grünen Dinosaurier einfach einmal sich selbst, so beginnt er durch die Wohnung zu steuern, verschiedene Dinge genauer unter die Lupe zu nehmen und sich teils lustig, teils eigenartig zu verhalten. Kinder werden sicherlich auch eine Freude daran haben, den Dino einfach bei seinen Eroberungszügen zu beobachten.

Besteht Verletzungsgefahr?

Besorgte Eltern schauen verständlicherweise bei der Auswahl eines Spielzeugs zu allererst immer auf die Verarbeitung und die Zusammensetzung des Spielzeugs, bevor sie es in die Hände des Sprösslings legen. Die Verarbeitung des Zoomer Dino lässt jedoch in puncto Mängel nichts zu Mäkeln übrig: Saubere Übergänge, ansprechendes Design und ungefährliche Materialien lassen keinen Grund zur Sorge.

UK-Import – Spricht Dino nur Englisch?

Yes! Tatsächlich ist ein kleiner Wermutstropfen des vorzeitlichen „Kinderzimmer-Entertainers“ seine „Sprache“: Der Dino stammt aus United Kingdom, somit spricht er englisch! Zwischen „sit“ und „sitz“ ist jedoch kaum ein Unterschied, und das Praktische am Dino ist, dass er sich eher an Gesten, als weit weniger an Worten orientiert! Soll heißen, deutet man ihm, was er tun soll – er macht es auch ohne englische Sprachkenntnis!

Der Spaßfaktor

Bei der Preisgestaltung des Herstellers, kommt schnell die Frage auf, ob der Zoomer Dino auch wirklich so viel Spass bringt, wie er kostet? Diese Frage lässt sich durch Beobachtung der Kinder klären, die mit ihm spielen. Das Ergebnis? Kinder lieben ihn. Denn, wie bereits erwähnt kann der Dino direkt gesteuert oder zu Bewegungen animiert werden, er kann sich aber durchaus auch selbst beschäftigen. Ihn dabei zu beobachten bringt schon zahlreiche Lacher mit sich. Im Netz kursieren bereits kultige Videos von Besitzern, die den Kleinen dabei beobachtet haben, wie er sich totstellt oder sich köstlich über einen Pups amüsiert. Allerdings ist auch dem Zoomer Dino das selbe Schicksal beschieden, wie „realen“ Haustieren: Keine Zeit, ich bin heute Cowboy, Mama kümmert sich um dich! Jedes Spielzeug erlebt in der Hitliste der Kinder Hoch- und Tiefphasen. Die Chancen stehen allerdings sehr gut, dass der lustige, grüne Freund ersteinmal lange bespielt und sicherlich auch immer mal wieder aus der Spielzeugkiste gekramt wird. Mit dem Zoomer Dino lassen sich eben auch wunderbar Freunde beeindrucken!

Ist der Zoomer Dino auch technisch sein Geld wert?

Das interaktive Haustier birgt sehr viel Technik. Also lautet das Fazit: Ja, Dino ist sein Geld allemal wert. Wer es schafft, grünleuchtende Augen zu bekommen, wenn seine Nase gestreichelt wird, oder wütend zu werden, wenn jemand ihn am Schwanz zupft, der kann in die Kategorie „wertvolles Spielzeug“ eingeordnet werden. Er bewegt seinen Schwanz nur über Gesten und macht „Sitz“. Ein junger Hund benötigt Monate, um „Sitz“ zu machen, wenn der Besitzer es erwartet, Dino schafft das nach einem Nachmittag! Wird der Zoomer Dino über die dazugehörige Fernbedienung bespielt, so erschließt sich noch einiges mehr von seinem Bewegungspotential. Aber Vorsicht: Über die Fernbedienung ist es leicht möglich, die „Kontrolle“ über einen wütenden „Zoomer Dino“ zu verlieren! Was damit gemeint ist, zeigt sich im Spiel.

Also unser Fazit: Unbedingt ausprobieren!

UPDATE!!!

Zoomer Chomplingz SpinMaster

Zoomer Chomplingz

Man hört Neuigkeiten aus dem Hause Spinmaster. Auf der Spielwarenmesse in NYC wurden nun auch die kleineren „Geschwister“ des Zoomer Dino vorgestellt. Die sogenannten Zoomer Chomplingz sollen in den Vereinigten Staaten für etwa 40 Dollar erhältlich sein und eine etwas abgespeckte Version des Zoomer Dino’s darstellen. Auch sie haben einen sehr eigenwilligen Charakter, den sie mit ihren grünen oder ggf. roten Augen symbolisieren. Es lassen sich einige kleine Spielchen mit den Chomplingz treiben, wie beispielsweise das „Knochenfangen“ bei dem die kleinen Chomplingz den Knochen im Maul auffangen sollen. Ziel ist es möglich genau zu treffen, damit der kleine Dinosaurier sein Maul schließt. Auch ein Spiel a la „Angsthase“ ist möglich bei dem der Besitzer die Hand in das Dinomaul steckt und dieser plötzlich das Maul schließt, sobald die Augen von grün zu rot wechseln. Ist man zu schnell (also zu feige) oder zu langsam erwartet einen das  Zoomer-typische Lachen.

–> Weiter zu den  Zoomer Chomplingz

Aktuell scheint auch eine neue Version des Zoomer Dino den Markt zu erobern: der Zoomer Dino Jester. Er ist im Grunde die überarbeitete Version des Zoomer Dino’s. Bis er auf dem deutschen Markt erhältlich ist, wird es aber wohl noch ein wenig dauern.

Hier aber solange schon einmal ein kurzes Video des grün-blauen Dinos:

UPDATE!!!

Zoomer Dino ist jetzt auch in einer Specialedition erhältlich!

Zoomer Jurassic Dino

149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 2. April 2019 10:07
ansehen

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


154,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Juli 2019 6:08

154,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Juli 2019 6:08